Author Archives: waits77

Ich bin nicht neugierig auf: XBOX ONE

Mittwoch abends hatte ich nichts besonderes vor und da dachte ich mir, ich könnte mir die Präsentation der neuen XBOX ansehen. Ich wurde eine Stunde lang bestens unterhalten. Tatsächlich musste ich mehrmals, im Laufe dieser Marketingveranstaltung, hell auflachen und mein Lachen steigerte sich zu einem Lachanfall, als ich mir diese treffende Zusammenfassung des Medienereignisses schmecken ließ. Es gibt eine schöne Zusammenfassung aller wichtigen Fragen zum Thema XBOX hier. Und auf eurogamer.net kann man sich gut über die Hardware der XBOX ONE informieren. Auch wenn ich selbst keine Konsole besitze, ich habe ja noch nicht einmal einen Fernseher, bin ich doch  grundsätzlich an Spielen interessiert und ich dachte mir, dass die Präsentation einer Konsole der nächsten Generation etwas mit Spielen zu tun haben würde und somit nicht gänzlich uninteressant sein kann. Ich habe mich geirrt.

Neuerscheinungen, die mich interessieren

call_of_juarez_gunslinger-2212195

Ich gehöre nicht zu den Spielern und Spieleinteressierten, die sich um Erscheinungsdaten kümmern. Ist ein Spiel da, ist es da und die Zeiten, als ich darauf wartete das ein bestimmtes Spiel erscheint, sind schon lange vorbei. So kann es passieren, dass ich mir gerade noch denke, dass nicht allzu viel los ist in der PC-Spiele-Welt und plötzlich sehe ich mich mit einer Reihe von Neuerscheinungen konfrontiert, die mich interessieren.

  1. Nach A House Divided legt Paradox mit Heart Of Darkness die zweite Erweiterung für das Strategieungetüm Victoria II vor.
  2. Metro Last Light von Entwickler 4A Games ist erschienen und scheint bei der Presse gut wegzukommen.
  3. Es war mir schon immer ein Rätsel, warum nicht mehr Spiele im Wild-West-Szenario angesiedelt werden. Umso mehr freue ich mich auf Call of Juarez – Gunslinger. Die Veröffentlichung von Gunslinger könnte ein willkommener Anlass sein, um die ganze Juarez-Serie ein wenig unter die Lupe zu nehmen. Wenn ich mir genug Spielezeit aus den Rippen schneiden kann, fange ich vielleicht mit dem ersten Teil an.
  4. Da ich ja gerade mit Fallen Enchantress von  Stardock beschäftigt bin, ist natürlich die anstehende Veröffentlichung von Legendary Heroes eine beachtenswerte Neuigkeit.

Ich bin neugierig auf: Watch Dogs

Watch Dogs

Die Welt der PC-Spiele hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Man könnte sagen, dass mit Kickstarter und Projekten wie Dwarf Fortress eine Revolution stattgefunden hat. Die Kommunikation zwischen Rezipient und Produzent hat sich so sehr intensiviert, dass viele medientheoretische Überlegungen und alle Arbeiten zum Thema Intermedialtiät veraltet scheinen. Sind wir in einem Zeitalter angelangt, in dem wir die großen Distributoren nicht mehr benötigen? Die Medienimperien, die sich den Konsumenten schaffen, um ihre Produkte zu verkaufen? Watch Dogs ist die Eier legende Wollmilchsau, die eine offene Spielwelt verspricht, schöner, größer und spannender, als die von GTA, ein Spielerlebnis von Täuschen und Tarnen wie in Hitman, mit einer ähnlich interaktiven Umgebung, die verschiedene Lösungswege für die Aufgaben bietet, wie Deus Ex, mit einer Bullet-Time wie in Max Payne als Sahnehäubchen obendrauf. Das der Protagonist ein Hacker ist, der die bestehenden, elektronischen Sicherheitssysteme unterläuft und für seine Ziele nutzt, wirkt beinahe ironisch. Offensichtlich soll Watch Dogs die großen, kommerziellen Spiele mit großen Budget in den Schatten stellen. Innovation und gute Ideen lagen in letzter Zeit   bei den kleinen Entwicklern, die ihre Projekte mittels Crowdfunding finanzieren. Mit Watch Dogs schlägt das Imperium zurück und ich bin neugierig darauf.

Ich bin nicht neugierig auf: The Bureau: XCOM Declassified

The Bureau: XCOM Declassified

Ich sage es ganz ehrlich und geradeheraus: die Aussicht auf einen First Person Shooter im XCOM Universum, mit, oder ohne Taktikelementen, hat mich nie besonders gereizt. Das liegt einfach an der Tatsache, dass der Titel XCOM für mich immer mit den Spielelementen und Spielmechanismen der Originalserie verbunden sein wird. Und das gilt um so mehr, als mit XCOM: Enemy Unknown  eine Fortsetzung des Originals vorgelegt wurde, die Nostalgie mit modernem, intelligentem Spieldesign zu verbinden wusste. Auf Rock, Paper, Shotgun konnte man nun einige Spielszenen aus  The Bureau: XCOM Declassified sehen und sie haben meine, zugegeben kindischen, Vorurteile eher bestätigt als ausgelöscht. Die Spielperspektive wurde von First Person auf Third Person geändert und es wurde jede Anstrengung unternommen, um dem Zuseher zu versichern, dass man bei The Bureau: XCOM Declassified mittendrin ist, anstatt nur dabei. Mich erinnerten die gezeigten Spielszenen sehr stark an die Spielserie Brothers in Arms von Gearbox Software. Ich glaube es gibt drei Teile der Brothers in Arms Serie und ich habe keinen einzigen davon ausgespielt. Und das hat zwei Gründe. Erstens erlebt man bei diesen Spielen in jeder Mission die Wiederholung des ewig gleichen Spielprinzips. Es reduziert sich immer auf Fire & Maneuver, supression fire and flanking, supression fire and flanking, finde die beste Deckung für dein Team mit den schweren Waffen und finde für dein Angriffsteam eine Position um den Gegner zu flankieren. Und zweitens konnten die Brothers in Arms Spiele nie vermitteln, dass man Teil einer großen militärischen Operation war, dass die Missionen, die man absolvierte, ein Mosaiksteinchen eines großen kriegerischen Konflikts waren. Das alles vermittelte eher die Atmosphäre von die 5 Freunde in der Normandie, wo ein paar Deutsche und Amerikaner Räuber und Gendarme spielen. Ich lasse mich gerne überraschen, aber momentan reizt mich das veröffentlichte Material zu The Bureau: XCOM Declassified eher dazu, XCOM: Enemy Unknown erneut zu spielen, als mich mit diesem Pseudo-Taktik-Shooter mit prominenter Lizenz zu beschäftigen.

P.S.: Es gibt einen militärischen Taktik-Shooter namens Full Spectrum Warrior. Für dieses Spiel gab es Tutorial-Videos, die eine Analogie herstellten zwischen Spielzügen in einem American Football Match und den Entscheidungen in einem Taktik-Shooter.  Dieselbe Analogie wird auch in der Präsentation von The Bureau: XCOM Declassified bemüht. Man könnte meinen, dass  The Bureau: XCOM Declassified für jene attraktiv ist, die heute noch zu McDonalds gehen, um sich vom BicMac-Menü überraschen zu lassen.

System Shock 2 auf gog.com und Steam

System-Shock-2-630x411

Ken Levines System Shock 2, dass von Irrational Games und Looking Glas Studios entwickelt wurde und Ende der 90er Jahre erschienen ist, kann nun auf gog.com und Steam gekauft werden, sodass man ohne viel gemurkse in den Genuss dieses Spieleklassikers kommen kann. Das Spiel ist ohne Zweifel ein Meilenstein in der Geschichte der Computerspiele und obwohl es viele Jahre zurück liegt, dass ich durch die Korridore der Von Braun geschlichen bin, habe ich immer noch die deutliche Empfindung meiner schweißnassen Hand an der Maus und meiner Nase am Bildschirm klebend vor Spannung. Trotz einer überlangen Liste an Titeln, die ich spielen möchte, überlege ich mir ernsthaft zuzuschlagen.

Ich bin neugierig auf: Wargame: AirLand Battle

Das Entwicklerstudio Eugen Systems veröffentlichte mit Wargame: European Escalation ein
RTS, mit dem ich viele spannende Stunden und schlaflose Nächte erlebt habe. Während des Kalten Krieges (1975-1985) angesiedelt,
konnte in der SP-Kampagne ein fiktiver Konflikt zwischen NATO und Warschauer Pakt ausgetragen werden. Das unverbrauchte Szenario,
die große Auswahl an militärischem Gerät und die detaillierte Simulation des Kriegsgeschehens, wodurch Wargame,
tatsächlich mehr wie ein Kriegsspiel, als ein RTS wirkte, machten es für mich zu einem Überraschungstitel 2012.
Insofern freue ich mich sehr auf den Nachfolger Wargame: AirLand Battle, der am 22. Mai 2013 erscheinen soll.

Geflügelte Wesen machen die Welt flach

Geflügelte Wesen machen die Welt flach

In Fallen Enchantress von Stardock stellen Gebirgszüge ein unüberwindliches Hindernis dar, für alle die Schreiten, Reiten, Kriechen etc. Erstellt man ein Spiel mit dem Map Generator, kann es schon passieren, dass der einzige Ausgang aus dem Tal in dem man sein Spiel beginnt, von einem Drachen, einer Oger-Horde, oder ähnlich ungutem Viehzeug versperrt ist. Doch glücklicherweise gibt es auch geflügelte Einheiten. Für diese spielt die Kartengeographie keine Rolle und ich kann sie schicken, wohin es mir gefällt.
Auf dem Bild seht ihr einen “Crow Demon”.
Welche fliegenden Einheiten gibt es noch in FE?
Derek Paxton, der Chefdesigner von Fallen Enchantress, spricht mit Troy Goodfellow, Tom Chick, Rob Zacny und Bruce Geryk im Three Moves Ahead-Podcast hier:
http://www.idlethumbs.net/3ma/episodes/fallen-enchantress-with-derek-paxton/
Derek Paxton hat sich einen Namen gemacht, mit der Civ4 Mod Fall from Heaven.